Paul Drux: „Ich glaube, wir sind schon sehr, sehr gut“

 In Uncategorized

Beim Blitzturnier am vergangenen Freitag in der Potsdamer mbs Arena konnten die Füchse Berlin über zwei Erfolge und den Turniersieg jubeln. Gegen den 1. VfL Potsdam leuchtete nach 20 Minuten ein 20:11 auf der Anzeigetafel auf, gegen die von Dagur Sigurdsson trainierte japanische Nationalmannschaft gewannen sie mit 17:13. Im Anschluss an die Partien sprach Paul Turnier, den bisherigen Stand der Vorbereitung und wo es mit den Füchsen Berlin in der kommenden Saison hingehen soll…

Glückwunsch zum Sieg, Paul. Wie fällt dein Fazit zum Blitzturnier in Potsdam aus?

Paul Drux:
Es war echt gut und hat Spaß gemacht. Es war sicherlich nicht ganz einfach. Nach der Woche haben alle schwere Beine. Ich glaube, wir haben das trotzdem ganz gut genutzt. Wir haben gesehen, wo wir schon ganz gut sind.

Im Angriff ist der Ball sehr gut gelaufen. In der Abwehr hatten wir ein bisschen Probleme – vor allem gegen die schnellen Japaner. Da müssen wir sicherlich dran arbeiten. Jetzt heißt es erstmal zwei Tage regenerieren und dann geht es nächste Woche weiter.

Wie zufrieden bist du mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung?

Paul Drux:
In erster Linie bin ich froh, dass sich keiner ernsthaft verletzt hat, dass wir alle gesund sind, richtig Gas geben und Spaß haben auch im Training. Ich glaube, wir sind schon sehr, sehr gut und sehr weit, verstehen uns alle und das ist die Hauptsache.

Wo soll es in der kommenden Saison hingehen?

Paul Drux:
Natürlich soll es ähnlich gut werden wie letztes Jahr. Ob der dritte Platz wieder möglich ist, werden wir sehen. Das ist natürlich immer schwer. Aber europäisch wollen wir auch weit kommen. Da sind dieses Jahr extrem starke Gegner dabei. Aber wenn es einfach wäre, würde es auch keinen Spaß machen.

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search