Neue Herausforderung als Fashion-Unternehmer

 In Wissenswertes

Nicht nur sportlich betrachtet läuft es nach seinem Comeback auf dem Handballfeld und mit der Nominierung für den 28er Kader rund für Paul Drux. Der 23-Jährige ist seit Anfang Dezember auch als Fashion-Unternehmer tätig…

Aus sportlicher Sicht war die Verletzungspause nach seiner Fuß-OP für Paul Drux alles andere als toll. Der Rückraumspieler der Füchse Berlin nutzte die Zeit neben den Rehabilitationsmaßnahmen jedoch erfolgreich, um sich auch neben dem Profisport ein zweites Standbein aufzubauen. Gemeinsam mit dem Team der Berliner Marketingagentur valuemedia und Fotograf Felix Pöhland rief er „Sportwords“ ins Leben.

Das Ziel von Sportwords ist es, Lifestylekleidung und Freewear für den Sport-Alltag abseits von großen Marken und plakativen Sprüchen anzubieten, sodass Sportler aller Leistungsklassen die Affinität zu ihrer Sportart in Form von modernen Textilien und Accessoires Ausdruck verleihen können.

Für Paul Drux, der neben dem Sport Wirtschaftsinformatik studiert, bietet Sportwords eine tolle Möglichkeit unternehmerische Erfahrung zu sammeln. „Ich finde es super, dass ich auch neben dem Studium Praxis sammeln kann und mal einen Blick über den Tellerrand werfen kann“, so Drux, für den die Tatsache nun auch Unternehmer zu sein „eine tolle Herausforderung ist“.

Die erste Kollektion widmet sich – natürlich – dem Handball. Im Onlineshop von Sportwords sind unter der Überschrift „FineArt Collection“ T-Shirts und Hoodies mit kreativen Zeichnungen und speziellen Wordings wie Schlagwurf, Sprungwurf, 7-Meter oder auch Zeitspiel – alles Begriffe aus dem Handball. Weitere Kollektionen auch in anderen Sportarten sollen in naher Zukunft folgen.

Recommended Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search